SWISS PEACE COUNCIL   |   CONSEIL SUISSE POUR LA PAIX   |   CONSIGLIO SVIZZERA PER LA PACE

---

Friedenskalender 2020 zu Myanmar

Der 24. Kalender: Zum vierundzwanzigsten Mal erscheint der Postkarten-Kalender des Schweizerischen Friedensrates mit den beliebten Kartensujets. Diesmal von einer Reise im Frühling 2019 nach Myanmar.

Die Bilder: stammen von Francine Perret, Holger Hoffmann, Michel Grandi, Stephanie Schmidt, Helmut Köllner und Georg Winterberger. Wir danken herzlich!

Das Geschenk: Wir hoffen, dass Sie der Friedenskalender 2020 durchs nächste Jahr begleiten wird; er eignet sich auch gut als Geschenk, Mitbringsel und natürlich, um Karten zu verschicken. Weitere Exemplare sind mit dem Bestelltalon auf dem letzten Blatt erhältlich.

Die Sponsoren: Die Herausgabe und den Druck des Kalenders verdanken wir den SponsorInnen, die oben auf der Kalenderseite mit ihrem Logo aufgeführt sind. Wir danken herzlich!

Der SFR-Friedenskalender 2020: Unser Kalender dient der Mittelbeschaffung; nebst Mitgliedschaftsbeiträgen und Abonnementen der FRIEDENSZEITUNG sind wir auf zusätzliche Spenden angewiesen. Neben der Herausgabe der Zeitung und weiteren Aktivitäten bilden die Kampagne gegen Kleinwaffen und die kritische Begleitung der Umsetzung der UNO-Agenda 2030 Schwerpunkte unserer heutigen Tätigkeit.

Das Jubiläumsjahr des Friedensrates: Er begleitet Sie zudem durch unser Jubiläumsjahr: Der Schweizerische Friedensrat wurde vor 75 Jahren im Dezember 1945 gegründet.

Der Preis: Wir freuen uns, wenn Sie den Kalender 2020 benützen und uns dafür einen Beitrag überweisen. Als Ausgangspreis haben wir 25 Franken festgelegt, wir danken herzlich – und natürlich auch für darüber hinausgehende Spenden.

Wir wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2020!
Ruedi Tobler, Präsident SFR

Mingalabar! Ein Segen, Sie zu sehen!

Mingalarbar

 

 

Mit diesem herzlichen Willkommensgruss wird der Besucher und die Besucherin in Myanmar begrüsst.

Der SFR-Friedenskalender 2020 lädt zu einer Reise nach Myanmar ein, ein faszinierendes und einzigartiges Land.

Erstmals hatte ich 1993 die Möglichkeit, Myanmar in einer Gruppenreise und mit einem auf eine Woche begrenztes Visum zu bereisen. Das 676’577 km² grosse Land, welches an China, Bangladesch, Indien, Laos und Thailand grenzt, hatte seine Grenzen seit einiger Zeit geöffnet – wir entdeckten in dieser kurzen Zeit ein Asien, welches anderswo schon lange verschwunden war – Ochsenkarren auf der Strasse, wo nur das Klingeln von Radfahrern zu hören war, buntgekleidete Frauen und Männer in ihren Lungis, ganz wenige Touristen – es war eine geheimnisvolle Welt und ein Land für Reisende mit Entdeckergeist – ein Land, in dem die Zeit stehen geblieben war.

2019 bereiste ich Myanmar zum zweiten Mal. 2011 hatte die Regierung demokratische Reformen initiiert, Grund genug, das Land nochmals zu bereisen. Trotz des inzwischen erreichten sehr hohen Besucherstroms, dem dichten Verkehr und den Logos internationaler Konzerne und den luxuriösen Hotels hat Myanmar eine geheimnisvolle Ursprünglichkeit bewahrt, welches die Besucher in seinen Bann zieht.

Denn nicht nur die mystischen Tempelstädte und unzählige Heiligtümern begeistern die Besucher, sondern auch die überraschende Natur, sei es der Inle-See, der Irrawady –Fluss mit seinen seltenen Flussdelfinen oder der dichte Dschungel.
Inspiriert und beeindruckt haben mich der gelebte Buddhismus und die wertschätzende Freundlichkeit der Burmesen.

«Wenn Du jemanden ohne Lächeln siehst, schenk ihm Deins.»

In diesem Sinne, gute Reise!
Francine Perret

 

Weitere Informationen zu Myanmar
In der September-Ausgabe Nr. 30/2019 der Friedenszeitung finden sich zu diesem Friedenskalender Beiträge zur aktuellen Lage in Myanmar, einen Beitrag zur ethnographischen Forschung, eine Rezension, ergänzt mit einem Beitrag zum Journalismus in Myanmar, das von Radio Hirondelle, einer Schweizer Organisation unterstützt und finanziert wird.

Bestellformular

Sie können auch via unser PC-Konto bestellen und spenden.
Bitte bei Mitteilungen hinschreiben, für was Sie einbezahlen.

PC-Konto 80-35870-1
Schweizerischer Friedensrat SFR
Gartenhofstrasse 7
8004 Zürich

Friedensrat Newsletter
Wir respektieren Ihre Privatsphäre.