SWISS PEACE COUNCIL   |   CONSEIL SUISSE POUR LA PAIX   |   CONSIGLIO SVIZZERA PER LA PACE

---

Friedenskalender 2019 zu Libanon

Der Kalender: Bereits zum dreiundzwanzigsten Mal erscheint der Postkarten-Kalender des Schweizerischen Friedensrates mit den beliebten Kartensujets. Diesmal von einer Reise im Frühling 2018 nach Libanon.

Die Fotos: stammen von Francine Perret, Michael Wrase und weiteren FotografInnen. Weitere Hintergrundtexte zur aktuellen Lage im Libanon finden Sie in der Ausgabe der FRIEDENSZEITUNG vom September 2018.

Das Geschenk: Der Friedenskalender 2019 begleitet Sie hoffentlich durchs nächste Jahr; er eignet sich auch gut als Geschenk, Mitbringsel und natürlich, um Karten zu verschicken. Er zeigt Ihnen auch die wichtigsten internationalen Tage der UNO an.

Der SFR-Friedenskalender 2019 dient unserer Mittelbeschaffung; nebst Mitgliedschaftsbeiträgen und Abonnementen der FRIEDENSZEITUNG sind wir auf zusätzliche Spenden angewiesen. Darüber hinaus ermöglichen die Sponsoren aus der Friedens- und Solidaritätsbewegung am Kopf jedes Kalenderblattes den Druck des Kalenders.

Der Preis: Wir freuen uns, wenn Sie den Kalender 2019 benützen und uns dafür einen Beitrag überweisen. Als Ausgangspreis haben wir 25 Franken festgelegt, wir danken herzlich – und natürlich auch für darüber hinausgehende Spenden.

 

Der SFR-Friedenskalender 2019 dient unserer Mittelbeschaffung; nebst Mitgliedschaftsbeiträgen und Abonnementen der FRIEDENSZEITUNG sind wir auf zusätzliche Spenden angewiesen. Darüber hinaus ermöglichen die Sponsoren aus der Friedens- und Solidaritätsbewegung am Kopf jedes Kalenderblattes den Druck des Kalenders.

Der Preis: Wir freuen uns, wenn Sie den Kalender 2018 benützen und uns dafür einen Beitrag überweisen. Als Ausgangspreis haben wir 25 Franken festgelegt, wir danken herzlich – und natürlich auch für darüber hinausgehende Spenden.

Ahlan WA Sahlan Bi Loubnan – Willkommen im Libanon

Der SFR-Friedenskalender 2019 lädt zu einer Reise in die libanesische Republik الجمهورية اللبنانية, ein, welcher ein Staat in Vorderasien am Mittelmeer ist, eine Fläche von 10’452 km2 mit einer geschätzten Einwohnerzahl von 6,229 Mio (inklusive mehr als einer Mio syrischer Flüchtlinge) hat und im Norden und Osten an Syrien und im Süden entlang der «Blauen Linie» an Israel grenzt.

Das mediterrane Land, zwischen Orient und Okzident liegend, hat uns im Frühjahr 2018 zu einer kontrastreichen und beeindruckenden Reise geführt: von eindrücklichen ärchäologischen Stätten der Phönizier-Stadt Tyros mit einem der weltweiten grössten Hypodrom zu Zedern-bedeckten Berghängen, tief in die Felshänge gehauene Kapellen, Grotten und Eremitagen im Qadisha-Tal, der Stadt Byblos mit ihrer 7000 jährigen Geschichte, dem prunkvollen orientalischen Märchenpalast in Beiteddine, wie auch zum pulsierenden Beirut, wo Moderne auf Tradition, Armut auf Wohlstand und Islam auf Christentum trifft. Die Hauptstadt Libanons ist eine kosmopolitische Stadt aus Glas und Stahl, jedoch auch mit Häuserfronten mit Einschusslöchern, die auf die Zeit des libanesischen Bürgerkriegs zurückgeht.

Reisen im Libanon bedeutet, sich auf ein herzliches, gastfreundliches jedoch auch krisengeschütteltes Land einzulassen, gezeichnet durch eine vielseitige Kultur und religiöse Vielfältigkeit. Ein libanesisches Sprichwort sagt, «Wer glaubt, er habe den Libanon verstanden, dem hat man ihm nicht richtig erklärt». In diesem Sinne, gute Reise!

 

Francine Perret

Bestellformular

Sie können auch via unser PC-Konto bestellen und spenden.
Bitte bei Mitteilungen hinschreiben, für was Sie einbezahlen.

PC-Konto 80-35870-1
Schweizerischer Friedensrat SFR
Gartenhofstrasse 7
8004 Zürich

Friedensrat Newsletter
Wir respektieren Ihre Privatsphäre.