WEGE AUS DER GEWALTSPIRALE

Veranstaltung des Friedensrates im Rahmen der Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

WEGE AUS DER GEWALTSPIRALE
Gesprächsabend mit der Menschenrechtsbeobachterin Cécile Bannwart

und der CranioSacral-Therapeutin Maja-Lina Gottier

Am Dienstag 28.11.2017 um 19-21 Uhr im Sitzungsraum des Friedensrats an der Gartenhofstrasse 7 in Zürich

Sie gehen Fragen nach, wie sich Gewalterfahrungen auswirken und wie auf individuellen, gesellschaftlichen und politischen Ebenen darauf reagiert werden kann.

Ziele des Abends
– Die Teilnehmenden erfahren, wie der Körper auf traumatische Erfahrungen reagiert und wie solche aufgelöst werden können.

– Wir hören, was Gewalterfahrungen in Guatemala auf individueller, sozialer und politischer Ebene bedeuten und wie der Weg zur Gerechtigkeit für Überlebende in Guatemala ist.
– Wir bekommen Anregungen für den eigenen Umgang mit den Gewalterfahrungen

Cécile Bannwart war während sieben Monaten als Menschenrechtsbeobachterin für ACOGUATE in Guatemala tätig und hat Überlebende und Opferfamilien auf ihrem langen Weg zur Gerechtigkeit begleitet.

Maja-Lina Gottier ist CranioSacral- Therapeutin mit eigener Praxis in Solothurn und hat lange Erfahrung in körperlicher und psychischer Therapie.

Herzlich Willkommen!

Die Friedensorganisation cfd koordiniert bereits seit 10 Jahren die internationale Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» in der Schweiz.
Mehr Info über die Kampagne:

www.16tage.ch